Adieu Winter – hallo Frühling…

…hallo Sonne, hallo Lebenslust! Unsere behagliche Winter-Ruhe wird langsam abgelöst: die Pflanzen regen sich, die Vögel zwitschern und auch wir Menschen fühlen den Frühling kommen. Inspiriert von diesem Lebensgefühl schreiben meine Schwester und ich diesen Monat über Frühlingsweine.

Die „Sisters in wine“ sind Hanneke und Elske Schönhals. Sie lieben Wein und arbeiten damit –
genau so individuell, wie sie selbst sind. Hanneke ist die Frau der Tat und kreiert lebendige Weine in ihrem Bioweingut in Rheinhessen. Elske ist die Entdeckerin und und nimmt Menschen auf ihrem Blog mit auf die Reise zu ihrem persönlichen Weingeschmack. Jeden Monat veröffentlichen sie unabhängig voneinander einen Blogartikel zu einem gemeinsamen Thema.

Frühlingsweine Weingut Schönhals

Frühlingsweine?!

Leicht und anregend sollen sie sein

Der Frühlingsbeginn steht immer unter einem gewissen Druck – die Knospen sind kurz vor dem Aufgehen und alles steht quasi in den Startlöchern. Man selbst könnte fast platzen vor Tatendrang und die innere Lebenslust steigt. Für diese Jahresphase braucht es also anregende und leichte Frühlingsweine. Anregend, um das Leben zu feiern, um die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse zu genießen und um dabei in Gesprächen neue Ideen zu entwickeln. Leicht, um auch ein Glas mehr zu vertragen bei den ersten langen Abenden des Jahres.

Jung und spritzig will ich sie genießen

Wir Menschen reifen Jahr für Jahr und die gute Nachricht dabei ist, dass wir jeden Frühling aufs Neue die Jugend in uns spüren dürfen. Selbst meine Großmutter mit ihren 91 Jahren pflanzt im Frühling mit einem Lächeln Ihre frischen Primelchen. „Jung“ ist also sehr relativ und das gilt auch für den Wein. Der aktuell jüngste Wein ist der Wein aus der Ernte vom Herbst 2017. Es sind bei uns meist die leichten Gutsweine die wir im Februar abfüllen. Aber das ist keine Grundregel – dieses Jahr zum Beispiel präsentiert sich der Riesling Steine Gutswein aus 2016 so frisch und spritzig, dass es einen fast umhaut vor Jugendlichkeit.

Lebendig und bekömmlich kommen sie daher

„Stell Dir vor, Du gehst durch unsre Weinberge. Die Sonne kitzelt Deine Nase, bunte Kleeblüten streicheln Deine Beine und um Dich herum summt und brummt es…“
In solch einer Umgebung wachsen unsere Reben. Reichhaltige, lebendige Böden, eine große Vielfalt von Flora und Fauna mit Lebensräumen für Nützlinge. Ein Ökosystem das angeregt wird, wo es notwendig ist, aber nicht gedrängt und auf Masse getrimmt. Reben, die die ursprünglichen Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen, die aber kein “Fastfood” durch Mineraldünger erhalten. Das sind Reben die auch gesunde Früchte tragen und aus denen wir ebenso lebendige wie auch bekömmliche Bio-Weine herstellen.

Meine liebsten Frühlingsweine

SONNENGRUSS feinherb 2017

Der Name dieses Weines spricht für sich – ein Riesling feinherb von der Sonne geküsst. Herrlich frisch und spritzig präsentiert er sich mit seiner neckischen und anregenden Säure. Feine Citrusnoten, von denen man durch die leichte Restsüße nicht genug kriegen kann! Ich mag’s normal gerne trocken, aber wenn ich eine Flasche SONNENGRUSS öffne, gieße ich meinen Gästen und mir mit Sicherheit nochmal nach.

HEROLDREBE Rosé trocken 2017


Oh Du Liebste Heroldrebe, was bin ich doch dankbar, dass es Dich gibt! Diese unverwechselbare Kräuteraromatik, verbunden mit einer leichten frischen Würze. Keine unserer Rebsorten bringt einen solch herrlich frischen und unverkennbaren Rosé hervor. Anmutend lachsfarben, dezent herb und gleichzeitig frisch mit einer milden natürlichen Restsüße. Ein must-drink zum ersten Terrassen-Abend. PS: Perfekter Begleiter zum Grillen, wenn’s mal kein Roter sein soll!

SPÄTBURGUNDER trocken 2015

Auch im Frühling passt ein Rotwein – nur ausreichend fein muss er sein. Unser Spätburgunder Gutswein aus dem Jahre 2015 begleitet Sie auch in die wärmere Jahreszeit. Unser Kellermeister Martin Knab empfiehlt ihn sogar bei Lust und Laune etwas kühler als Zimmertemperatur zu trinken. In der Farbgebung präsentiert sich dieser Spätburgunder hell und leuchtend, im Gaumen schmiegt er sich weich an und überrascht durch seine unerwartete Würze. Des Großvaters ausgleichenden, großen Holzfässer beherbergen diesen Wein beim Reifen und machen aus ihm einen rund gereiften und doch anregenden Spätburgunder.

Ein passendes Frühlingsrezept

Rezept Fenchelauflauf - Frühlingsweine Weingut Schönhals

Überbackener Fenchel – passt wunderbar für alle drei Frühlingsweine

Zutaten (4 Personen)

  • Fenchel (4 Knollen)
  • Cherry-Tomaten (400 g)
  • Parmesan (120 g gerieben)
  • Semmelbrösel (120 g)
  • Eine Zwiebel
  • Eine Knoblauch-Zehe
  • Olivenöl (6-8 EL)
  • Pfeffer (aus der Mühle) und Salz

Zubereitung:

  • Vom Fenchel die äußersten (nur die trockenen) Blätter und den trockenen Stumpf entfernen.
  • Fenchel 10 Min vorkochen in Salzwasser
  • Cherry-Tomaten halbieren Zwiebel kleinhacken, Knoblauch pressen und dann mit Parmesan, Semmelbrösel und 5 EL Olivenöl vermischen
  • Fenchel und Tomaten in eine Auflaufform geben, etwas Olivenöl drüber geben und dann das Semmelbrösel-Gemisch draufgeben
  • Im Backofen 20 Minuten bei 180 Grad (Ober-&Unterhitze) backen

Beilagen: Salat, Brot oder Kartoffeln

Ich wünsche Ihnen eine erfrischende und fröhliche Frühlingszeit!

Dies ist der Link zu Elskes [Sisters in wine] März-Artikel:

Mein Wein im Frühling ist der ideale Wein für Lebensfreudige